2012 2013 2014 2015 2016 2017 





Andere Turniere - 2013




12.07.2013    Bericht vom Ilmenauer Schnellschachturnier

Spontan war ich am Samstag nach Ilmenau gereist, um die nächsten 2 Tage bei 9 Runden 2x30 minütigem Schnellschach zu verbringen.
In Runde 1 gewann ich mit Weiß gegen Daniel Tietze (1690) aus Plaue. Gegen IM Joachim Brüggemann (2238) aus Erfurt sah ich keinen Stich und musste bereits nach 20 Zügen das Handtuch werfen (Partie 1).
Nach einer kurzen erfolgreichen Partie gegen eine Tschechin ohne ELO Zahl in Runde 3 folgte mit Schwarz ein grausamer Patzer gegen Robin Jacobi (2134) aus Erfurt, der mich eine gute Stellung kostete. Am Ende des ersten Tages musste mir dann ein Remis gegen Ronald Wagner (1759) aus Saalfeld genügen. Mit 2,5 aus 5 war ich aber nicht zufrieden.

Der Sonntag begann deutlich besser: Ein Schwarzsieg gegen Torsten Michael (1746) aus Ilmenau, gefolgt von einem Remis gegen David Horacek (1926) aus Prag. Nach gewagter Eröffnung konnte ich in Runde 8 noch einen Schwarzsieg gegen Frank Möller (1640) vom ESK feiern und hatte nun die Chance mit einem Sieg in der letzten Runde noch auf Rang 4 vorzustossen. Doch das Losglück hatte mich verlassen und ich durfte gegen GM Thomas Paehtz (2327) antreten. Dieser opferte recht schnell einen Bauern und stand nicht besser. In beiderseitiger Zeitnot übersah ich diverese taktische Möglichkeiten (insbesondere zwischen dem 29. und 31. Zug, siehe Partie 2) und die Routine des GM setzte sich schliesslich durch. Die letzten Züge hab ich dann nicht mehr notieren können. Mit 5 aus 9 war ich zum Ende im guten Mittelfeld platziert.

Das Turnier war sehr gut organisiert und optimal, um Eröffnungen zu testen, da man mitschreiben konnte. Es ist durchaus empfehlenswert. Der Sieger war überraschenderweise keiner der Favoriten, sondern ein junger Student aus Würzburg - Sebastian Zehnter.

(Autor: Sebastian Müller)

04.07.2013    Zahlreiche Schachturniere in den Sommerferien

Mit dem Ilmenauer Schnellschachturnier wurde der Thüringer Schachsommer eingeleitet.

Weiter geht es Ende Juli in Sömmerda.

Mitte August folgt Friedrichroda und Ende August findet ein Open in Apolda statt.

An Trainingsmöglichkeiten mangelt es somit nicht.

(Autor: Sebastian Müller)

Valid XHTML 1.0 Transitional