2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 




02.04.2014    Gebrüder Alexander und Waldemar Schmidt siegten bei 17. Leinefelder Stadtmeisterschaft

Alexej Dawydow Nord-Thüringer Schnellschachmeister!

Die 17. Auflage der Leinefelder Stadtmeisterschaft im Schnellschach war mit 46 Aktiven immer noch gut besucht. Aber durch mehrere Terminüberschneidungen konnte dieses Mal an die hohen Teilnehmerzahlen der Vorjahre nicht angeknüpft werden. Es war bekannt das Oberliga und Niedersachsenligen Spieltag am Sonntag hatten und Schüler-TASI anlag. Doch es gab für uns nur diesen Termin für die Stadthalle und so fehlten leider einige Stammkräfte!
Nach der Eröffnung durch Bürgermeister, Gerd Reinhardt, und Vereins-Chef, Thomas Frank, vom ausrichtenden SC Rochade Leinefelde, ging im Foyer der Obereichsfeldhalle ein weitgehend ausgeglichenes Feld ohne klare Favoriten und ohne Titelverteidiger aus dem Vorjahr an die Bretter.
Wobei die beiden FIDE Meister, Davor Maric vom Kasseler SK und der Ex-Leinefelder, Christian Aepfler, jetzt Plaue, nach den 9 Runden natürlich an der Spitze erwartet wurden. Es kam anders und es war spannend bis zur letzten Runde, vor der noch sechs Spieler mit 6,0 bzw. 6,5 Punkten Siegambitionen hatten. Wie eng es zuging zeigte die Schlussrunde:
Nur noch zwei Züge fehlten Christian Aepfler (TSV Plaue) bis zum unabwendbaren Matt gegen den führenden Alexander Schmidt (Bad Sooden Allendorf). Aber nur zwei Sekunden auf der Uhr zwangen ihn zum Remis. Und somit ging der Titel an Alexander Schmidt(7,0P) und Platz 4 für Aepfler (6,5P). Das Familienglück mit seinem überraschenden 2. Platz vervollständigte Bruder Waldemar Schmidt (7,0P/Bad S.-Allendorf). Nicht unerwarteter Dritter wurde der Oberligaakteur Robin Jacobi, vom SV Empor Erfurt auch mit 7 Punkten! FIDE Meister Davor Maric wurde schon in Runde 3 durch den gut aufgelegten Alexej Dawydow ausgebremst und ließ später auch noch Federn gegen Aepfler und Alexander Schmidt.
Der gleichzeitig ausgespielte Titel Nordthüringenmeister ging wieder nach Ammern. Alexej Dawydow (6,0P) lag überraschend bis zur 8. Runde ungeschlagen vorne, vergab den Gesamtturniersieg aber unglücklich in den beiden Schlussrunden. Vizemeister wurde hier Kai Michael(6,0P) aus Bickenriede vor dem besten Rochadespieler, Andreas Kuntze(5,5P) mit Platz drei. Heinz Beikirch(4,0P) aus Breitenworbis konnte den Preis für den besten Senior entgegen nehmen. Vielleicht nicht ganz zufrieden war die Deutsche Meisterin U14, Fiona Sieber(5,0P), vom ESV RW Göttingen mit Platz 16, wurde aber doch als beste Nachwuchsspielerin geehrt. Die anderen Eichsfelder Akteure konnten dieses mal nicht überraschen und auch ihre schrumpfende Anzahl stimmt bedenklich.
Bei einer angenehmen Turnieratmosphäre hatte die Rochade-Turnierleitung um Alfred Kachel keine Problemfälle zu klären und der Ablaufplan wurde mühelos einhalten.
Der Veranstalter dankt dem Bürgermeister, Gerd Reinhardt und der Stadt Leinefelde-Worbis für die Unterstützung und hofft weiterhin auf gutes Zusammenwirken.

(Autor: Alfred Kachel)
17.03.2014    Die Ergebnisse der 17. Leinefelder Schnellschach-EM

Am Samstag fand in Leinefelde das Schnellschachturnier statt hier geht es zu den Ergebnissen.
04.02.2014    Die Anmeldung für das Schnellschachturnier ist freigeschaltet

Unter diesem Link kann man sich für unser Schachturnier anmelden.


Valid XHTML 1.0 Transitional